Mobilität und Logistik
werden eins

Disruptive Ideen und digitale Vernetzung
für integrierte Verkehrs- und Logistiksysteme

Messe, Tech-Talks und Konferenzen: Mit der Hypermotion bietet die Messe Frankfurt einen innovativen Veranstaltungsmix für die Mobility- und Logistik-Szene. Der Fokus liegt auf in­tel­li­gen­ten Systemen und Lösungen für Mobilität, Ver­kehr, Logistik und digitale Infrastruktur. Das Teil­neh­mer­spektrum reicht von großen Kon­zer­nen über mittel­ständische Unternehmen und Start-­ups bis hin zu Ver­tretern aus Wissen­schaft, Politik und Ver­bänden.

Erleben Sie disruptive Technolo­gien und digitale Schwarm­intelli­genz: Auf der Hypermotion werden Lösungen für die Mobilität 4.0 und Logistik 4.0 präsentiert, diskutiert und gemein­sam direkt vor Ort entwickelt. Die Hypermotion ist mehr als eine Fachmesse – sie ist eine Plattform für wichtige Zukunfts­themen und treibt mit hochkarätigen Fach­konferenzen, Ideen-Pitches für Start-ups oder einem Hackathon die Mobilität von morgen voran.

hypermotion

Hochkarätige und fachkundige Partner

hypermotion
hypermotion
hypermotion

Zukunft beginnt
mit Fragen

Die Hypermotion gibt Antworten in
sieben vernetzten Bereichen

Connectivity

  • Wie können Zustandsdaten über Gebäude, Infrastruktur und Fahr­zeuge erzeugt und übertragen werden?
  • Wie können Teilnehmer von Ver­kehrs- und Logistik­systemen besser miteinander kommunizieren?
  • Welche Innovationen gibt es zur Vernetzung von Logistik und Mobilität?

Synchronised &
urban Logistics

  • Wie muss eine synchrone und kundengetriebene Wertschöp­fungs­kette gestaltet sein?
  • Welche Konzepte ermöglichen eine kosten­effiziente und flexible Zustellung auf der letzten Meile?
  • Wie können Produkte in Produkt-Service-Systeme verwandelt werden, die über den gesamten Lebenszyklus rückverfolgbar sind?

Monitoring &
Transparency

  • Wie kann eine durchgängige Trans­parenz über alle Logistik- und Mo­bi­li­täts­pro­zes­se geschaffen werden?
  • Wie können Logistik- und Mobilitäts­prozesse integriert betrachtet und proaktiv gesteuert werden?
  • Wie können Daten zum Nutzen aller Prozessteilnehmer zentral bereitgestellt werden?

Data Analytics &
Security

  • Wie können Logistik- und Mo­bi­li­täts­pro­zes­se durch Daten­analysen laufend optimiert werden?
  • Wie können die Bedürfnisse des Endkunden in Logistik und Mobilität durch Daten­analysen besser verstanden und antizipiert werden?
  • Wie können finanzielle Transaktionen in Logistik- und Mobilitäts­systemen sicher gestaltet werden?

Sustainability

  • Wie können Emissionen in Logistik und Mobilität besser gemessen und vermieden werden?
  • Welche Konzepte bestehen, um die soziale Nachhaltigkeit von Logistik und Mobilität zu fördern?
  • Wie können externe Kosten besser antizipiert werden?

Hypermodality

  • Wie können auf den End­kunden individuell ange­pass­te, per­so­na­li­sier­te Logistik- und Mobilitäts­ketten gestaltet werden?
  • Wie verändern sich Logistik- und Mobilitäts­prozesse durch Di­gi­ta­li­sie­rung und Dekar­bo­ni­sie­rung und welche Chancen ergeben sich dadurch für alle Teilnehmer?
  • Wie müssen Logistik- und Mobilitäts­systeme aufgrund der Intermodalität durch Digitalisierung neu gestaltet werden?

Smart & digital Regions

  • Wie müssen Städte und Regionen im Rahmen der Digitalisierung von Logistik und Mobilität reorganisiert werden?
  • Wie kann die Nutzung von Flächen in Smart Regions und Cities flexibilisiert werden?
  • Wie kann die „Citizen Experience“ für Bürger durch die digitale Transformation verbessert werden?

Zukunft beginnt
mit Fragen

Die Hypermotion gibt Antworten in
sieben vernetzten Bereichen

Connectivity

  • Wie können Zustands­daten über Gebäude, Infrastruktur und Fahr­zeuge erzeugt und übertragen werden?
  • Wie können Teilnehmer von Verkehrs- und Logistik­systemen besser miteinander kommunizieren?
  • Welche Innovationen gibt es zur Vernetzung von Logistik und Mobilität?

Synchronised &
urban Logistics

  • Wie muss eine synchrone und kundengetriebene Wert­schöpfungskette gestaltet sein?
  • Welche Konzepte ermöglichen eine kosteneffiziente und flexible Zustellung auf der letzten Meile?
  • Wie können Produkte in Produkt-Service-Systeme verwandelt werden, die über den gesamten Lebenszyklus rückverfolgbar sind?

Monitoring &
Transparency

  • Wie kann eine durchgängige Transparenz über alle Logistik- und Mo­bi­li­täts­pro­zes­se geschaffen werden?
  • Wie können Logistik- und Mo­bi­li­täts­pro­zes­se integriert betrachtet und proaktiv gesteuert werden?
  • Wie können Daten zum Nutzen aller Prozess­teilnehmer zentral bereit­gestellt werden?

Data Analytics &
Security

  • Wie können Logistik- und Mobilitätsprozesse durch Datenanalysen laufend optimiert werden?
  • Wie können die Bedürfnisse des Endkunden in Logistik und Mobilität durch Datenanalysen besser verstanden und antizipiert werden?
  • Wie können finanzielle Transaktionen in Logistik- und Mobilitätssystemen sicher gestaltet werden?

Sustainability

  • Wie können Emissionen in Logistik und Mobilität besser gemessen und vermieden werden?
  • Welche Konzepte bestehen, um die soziale Nachhaltigkeit von Logistik und Mobilität zu fördern?
  • Wie können externe Kosten besser antizipiert werden?

Hypermodality

  • Wie können auf den End­kunden individuell ange­pass­te, personalisierte Logistik- und Mobilitätsketten gestaltet werden?
  • Wie verändern sich Logistik- und Mobilitätsprozesse durch Digitalisierung und De­kar­bo­ni­sie­rung und welche Chancen ergeben sich dadurch für alle Teilnehmer?
  • Wie müssen Logistik- und Mobilitätssysteme aufgrund der Intermodalität durch Digitalisierung neu gestaltet werden?

Smart & digital Regions

  • Wie müssen Städte und Regionen im Rahmen der Digitalisierung von Logistik und Mobilität reorganisiert werden?
  • Wie kann die Nutzung von Flächen in Smart Regions und Cities flexibilisiert werden?
  • Wie kann die „Citizen Experience“ für Bürger durch die digitale Transformation verbessert werden?

Premiere mit
Perspektiven

2017: erfolgreiches Debüt, 2018: geschärftes Profil

Auf der Hypermotion trifft eine neue Generation von Mobilitäts- und Logistik­spezia­listen auf etablierte Unternehmen sowie Verbände und Politik. Ein dy­na­mi­sches Netzwerk aus Messe und Kon­fe­ren­zen lädt an drei Ver­an­stal­tungs­ta­gen zu Wissens­austausch und Networking ein. Das Konzept findet bei Experten, Aus­stellern und Besuchern großen Anklang und wird 2018 mit neuen Partnern, Themen und Konferenzen konsequent weiter­entwickelt.

„Die Hypermotion hat ein tolles Konzept, sie geht davon aus, dass ich mich nicht für ein bestimmtes Verkehrsmittel entscheide, sondern dass ich situativ und routenabhängig entscheide, welches Verkehrsmittel das richtige für meine Strecke ist, und dass ich eventuell auch mehrere kombiniere.“


Prof. Dr. Florian Matthes,
Technische Universität München, Institut für Informatik

„Die Hypermotion Start-up-Pitches von Unternehmen aus den Bereichen Mobilität und Logistik sind ein tolles Abbild der Dynamik, die aktuell in diesen Branchen herrscht – von LiDAR Sensoren für das autonome Fahren bis hin zu Tracking-Lösungen für die Supply Chain ist alles dabei.“


Alexander Kiltz,
Investment Associate bei Unternehmer­tum Venture
Capital Partners

„Was ich sehr spannend finde, ist die Verbindung von Logistik und Mobilität. Ich habe den Eindruck, dass es hilft, wenn Unternehmen, die schon lange in diesem Themengebiet arbeiten, in engem Austausch stehen mit Händlern, Logistik-Dienstleistern, aber auch Start-ups, der Forschung, wissenschaftlichen Institutionen, Politik und Verwaltung.“


Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen,
Leiter des Fraunhofer Instituts für Materialfluss
und Logistik IML

„Die European Space Agency ist sehr aktiv in mehreren Bereichen, die auch auf der Messe Hypermotion relevant sind. Beispielsweise die Sa­tel­li­ten­na­vi­ga­ti­on, die Sie unbedingt benötigen, wenn Sie eine digitale Logistik oder eine digitale Mobilität haben wollen.“


Prof. Dr.-Ing. Johann-Dietrich Wörner,
Vorstandsvorsitzender Europäische
Weltraum­organisation ESA

Top Zufriedenheitswerte
Konzept der Hypermotion kommt gut an


79 % der Aussteller und 95 % der Besucher sind sehr zufrieden

Top 5
Aussteller nach Geschäftsbereichen

33 %
Logistikunternehmen
33 %
Verkehrsbetriebe 
33 %
Automobil- und Fahrzeugbau
33 %
Lokale, regionale, nationale Behörde / Einrichtung
29 %
Dienstleistungsanbieter im Bereich Software und IT

Raum für Visionen,
Ideen und Lösungen

Die Hypermotion im Überblick

hm hm

Aussteller
Die Hypermotion ist die Netzwerk­plattform für große Konzerne, mit­­tel­­stän­­di­­sche Unternehmen, Start-ups sowie Vertreter aus Wissen­schaft, Politik und Verbänden.

hm

Konferenzen
Renommierte Konferenzpartner inspirieren mit einem exklusiven Programm zu Wissensaustausch und Networking über Branchen hinweg.

hm

Hypermotion-Lab
Bühne und Zukunftschance für Newcomer und für spannende Experten-Talks: So präsentieren junge Mobilitäts- und Logistik-Unterneh­men ihre Geschäftsideen und Unterneh­mens­visionen per Elevator-Pitch, aber auch Finalisten aus re­nom­mier­ten Unternehmen kämpfen um den begehrten Supply Chain Management Award.

hm

DAM-Lab (Workshops)
Zukunftsweisende Ideen direkt vor Ort entwickeln: In den Workshops des Deutschen Architekturmuseums DAM wird untersucht, wie durch regionale Ver­net­zung und Mobilität neue stadt­räumliche und land­schaft­liche Pers­pektiven entstehen können.

Start-ups
Eine neue Generation von Mobilitäts- und Logistik­spe­zia­lis­ten stellt mit innovativen Produkten, Dienst­leistungen und Apps ihre konzeptionellen Fähigkeiten unter Beweis.

hm
raum
hm

Hypermotion-Lab
Bühne und Zukunftschance für Newcomer und für spannende Experten-Talks: So präsentieren junge Mobilitäts- und Logistik-Unterneh­men ihre Geschäfts­ideen und Unterneh­mens­visionen per Elevator-Pitch, aber auch Finalisten aus re­nom­mier­ten Unternehmen kämpfen um den begehrten Supply Chain Management Award.

Start-ups
Eine neue Generation von Mobilitäts- und Logistikspezialisten stellt mit innovativen Produkten, Dienst­leistungen und Apps ihre konzeptionellen Fähigkeiten unter Beweis.

hm
hm

DAM-Lab (Workshops)
Zukunftsweisende Ideen direkt vor Ort entwickeln: In den Workshops des Deutschen Architekturmuseums DAM wird untersucht, wie durch regionale Ver­netzung und Mobilität neue stadt­räumliche und landschaftliche Pers­pektiven entstehen können.

Aussteller
Die Hypermotion ist die Netzwerkplattform für große Konzerne, mittelständische Unternehmen, Start-ups sowie Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Verbänden.

hm
hm

Konferenzen
Renommierte Konferenzpartner inspirieren mit einem exklusiven Programm zu Wissensaustausch und Networking über Branchen hinweg.

Nächste Hypermotion:
20. – 22. 11. 2018

Veranstaltungsort:
Halle 5.1 + Congress Center
Messe Frankfurt

Mehr Infos:
www.hypermotion-frankfurt.com


Ein Programm, drei Tage,
zahlreiche Impulse

Die Konferenzmodule der Hypermotion

hm

Neue Partner, Themen und Konferenzen

s=mc² steht für Smart Mobility Conference + Communication und ist eine Fach­konferenz zum Thema Nachhaltige Urbane Mobilität. Ihr Ziel ist die Entwicklung und Umsetzung von Green City Masterplänen mit 60 deutschen Städten. Im Rahmen der Hypermotion werden sich Städte und Kommunen als Treiber der Verkehrswende präsentieren sowie Entwicklung und Fortschritt ihrer Projekte dokumentieren.

Nachhaltige urbane Mobilität in Ballungsräumen fördert auch der NUMBR1 Award, welcher von der Nah­ver­kehrs­praxis powered by Hypermotion verliehen wird. Der Award zeichnet intelligente Konzepte für die Zukunft des öffentlichen Verkehrs aus. Die Bewer­tungs­kriterien sind dabei vor allem Nutzen für die Bevölkerung, Konzept und Strategie sowie Übertrag­barkeit und Erfolgs­aussichten.

Neu an Bord der Hypermotion ist auch atene KOM, die sich auf der Digital Regions Conference der digitalen Vernetzung Deutschlands widmet. atene KOM bietet Beratungs­leistungen in den Bereichen Regionalentwicklung, digitaler Infrastruktur­ausbau sowie Mobilität, Energie und Bildung an.

Modernes Mobilitäts­management steht im Mittelpunkt des Forums Business Travel Management, das von dem Verband Deutsches Reise­management (VDR) und dem Bundes­verband Material­wirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) gemeinsam organisiert wird.

EXCHAiNGE – The Supply Chainers’ Community 2018

Die EXCHAiNGE, die re­no­mmierte internationale Veran­staltung für Supply-Chain-Management, Finanzen, Logistik und Einkauf, kommt zur Hypermotion. 2018 findet das 6. Treffen der Supply-Chain-Experten und Operations-Verantwortlichen erstmals unter dem Dach der Hypermotion in Frankfurt statt, um über Manage­ment 4.0-Themen in puncto New Work & Digital Business zu diskutieren. Di­gi­ta­li­sie­rung schafft die Basis für neue, auch disruptive Geschäfts­modelle und Services. Die Verantwortlichen der Supply Chain sind gefordert, als Initiator und Treiber von Innovationspro­zessen aufzutreten. Dazu gehört ein Kulturwandel, der sich nicht

durch einen Kuschel­kurs und nicht ohne einschneidende Ver­än­de­rung der Organisation herbeiführen lässt. Doch wie sieht eine Kultur aus, die sich bei der weiter steigenden Be­schleu­ni­gung von Pro­ze­ssen und Ver­än­de­run­gen, bei hoher Komplexität und Un­si­cher­heit, be­haup­ten kann? Diesen und weiteren He­raus­for­de­run­gen stellen sich die Teil­nehmer der EXCHAiNGE in Sessions, Supply-Chain-Simu­lationen und Talkrunden. Als besonderes Highlight wird auf der EXCHAiNGE der Supply-Chain-Management Award verliehen. Die begehrte Auszeichnung, die von Strategy&, der Strate­gie­be­ra­tung von PwC, und dem Fachmagazin LOGISTIK HEUTE am zweiten

Abend verliehen wird, würdigt heraus­ragende, realisierte SCM-Konzepte, die in pro­du­zie­ren­den Un­ter­nehmen ent­wi­ckelt und um­ge­setzt werden. Dort leisten sie einen ent­schei­den­den Beitrag, um die Liefer­kette zu optimieren, Kosten zu reduzieren, die Trans­pa­renz zu erhöhen oder die Zu­sa­mmen­arbeit zu verbessern. Diese Lösungen verbessern die Wett­be­werbs­fä­hig­keit und sind wegweisend für andere Unternehmen. Bereits zum 13. Mal stehen 2018 besondere Konzepte und Supply-Chain-Manager im Mittelpunkt.

hm

Sie wollen auf der
Hypermotion 2018 ausstellen?
Bitte kontaktieren Sie:

hm

Danilo Kirschner
Projektleiter
Tel. +49 69 75 75-52 72
danilo.kirschner@messefrankfurt.com

hm

Britta Castaneda Street
Sales Managerin
Tel. +49 69 75 75-52 69
britta.castaneda.street@messefrankfurt.com

hm

Heike Dietz
Sales Managerin
Tel. +49 69 75 75-52 65
heike.dietz@messefrankfurt.com

Sie wollen Partner der
Hypermotion werden?
Bitte kontaktieren Sie:

hm

Helena Harms-Janssen
Project Manager
Sponsoring / Partnerships
Tel. +49 69 75 75-59 13
helena.harms-janssen@messefrankfurt.com